Spanien

Angeln in Spanien

Angelreisen nach Spanien

Angeln in Spanien einfach genial. Egal ob Süsswasser oder Salzwasser, an der Küste, im Meer und an Flüssen und Seen, hier ist einfach alles möglich.

Zu den wichtigsten Flüssen Spaniens zählt der Guadiana, Duero, Tajo und Ebro. Alle diese Flüsse entspringen in mittelhohen Bergen und beherbergen neben kristallklarem Wasser auch reiche Fischbestände. Mit seiner langen Küste bietet die Iberische Halbinsel besonders viele Möglichkeiten zum Fischen. Ein sehr beliebter Ort zum Angeln von Raubfischen ist der Fluss Ebro, welcher eine Länge von 910 Kilometer hat und ins Mittelmeer mündet. Auch Hochseeangeln ist in Spanien sehr beliebt.

Einer der beliebtesten Orte zum Raubfischangeln ist zum Beispiel der Ebro, der im Nordosten Spaniens fließt. Er entspringt in einem unterirdisch verlaufenden Quellfluss in Fonibre und zieht sich über einer Länge von 910 Kilometern entlang, bis er im Ebrodelta im Mittelmeer mündet. Während Ebros Nebenflüsse beliebte Angelreviere für Forellenfischer sind, ist der Hauptstrom ein Paradies für Raubfischangler, die auf Barsche, Zander und Welse aus sind. Auch mit seinen zahlreichen Binnenseen zählt Spanien zu den wohl beliebtesten Angelreisezielen in ganz Europa. Mit tollen Angelhotspots entlang der Küste und den ungeheueren Raubfischen im Meer bietet des dem Anglerherz wirklich alles, was dieses begehrt.
Den perfekten Nervenkitzel bekommt man allerdings beim Hochsee-Angeln entlang der balnearischen Inseln. Raus mit dem Boot und den Freunden und den leckeren Raubfisch fangen um ihn dann direkt über dem Grill zu hängen.
Alles in Allem ist Spanien für den nächsten Angelurlaub das perfekte Reiseziel.

Gut zu wissen!

Land

Spanien
Angeln im Land der wilden Flüsse

Visabestimmungen

Ein Visum ist für EU-Bürger nicht erforderlich.

Gesprochene Sprachen

Spanisch, Englisch

Währung

Euro

Fläche

‎505.970 km²

Angeln in Spanien

Auch ohne Angelschein kann man in Spanien seinem Hobby dem Angeln nachgehen. Damit es allerdings nicht zur Überfischung kommt, hat die Regierung einige Regeln aufgestellt auf die wir gerne hier hinweisen, damit der Angelurlaub ein voller Erfolg wird. So darf man hier pro Person nur zwei Angelruten zeitgleich verwenden und muss immer unter Aufsicht stehen.  Möchte man im Hafen angeln braucht man lediglich eine Erlaubnis der zuständigen Angelbehörde.
Angelreisen nach Spanien bieten allerdings mehr als nur Angeln im Hafen. Mit seinen zahlreichen Seen und Flüssen ist es eines der beliebtesten Angelreiseziele Europas. Allerdings sollte man wissen, dass man hier vorher eine Genehmigung braucht. Die „Licencia“ kann man gegen Vorlage von Reisepass oder Personalausweis für ein paar Euro erwerben.

Unsere Angelreisen nach Spanien

Die optimalen Voraussetzungen für das Angeln am Ebro ziehen jedes Jahr viele begeisterte Angler an. Der Stausee von Mequinenza besitzt einen unvergleichlichen Fischreichtum. Dadurch wird er zu einem idealen Standort für einen Angelurlaub. Auf dem Campingplatz Lake Caspe stellen wir den Angelurlaubern in unserer Gegend...
1 Woche
8.0 Superb
Die Mittelmeerküste in der Region Murcia, die auch Costa Cálida, genannt wird, ist für Angler das grosse Unbekannte, für viele andere aber ist es eines der besten Angelgebiete der spanischen Mittelmeerküste.
7 Tage / 6 Nächte
23spots Fishing