Italien

Angeln in Italien

Angelreisen nach Italien

Angeln in Italien – die besten Seen und Flüsse und Hochseefischen in Deinem Traumurlaub.

Egal ob Hobby-Angler oder Profis, man weiß längst, dass Italien zu den beliebtesten Angelzielen Europas zählt. Im sonnigen Mittelmeergebiet hat man als Angler vielfältige Möglichkeiten, seine Angel auszuwerfen und den großen Fang zu machen. Hierzu zählen u. a. Flüsse wie beispielsweise die Etsch und Po aber auch die zahlreichen italienischen Binnengewässer. Von Wels über Karpfen bis hin zum Zander gibt es hier wirklich fast alles was ein Anglerherz begehrt. Vor allem der Gardasee, mit seinem fabelhaft schönen Wasser und den umsäumenden Berglandschaften bietet neben einer einzigartigen Kulisse auch noch eine extrem große Fischpopulation.
Aber auch das Mittelmeer bietet mit seiner herrlichen Küste, welche sich über tausende Kilometer erstreckt, ausreichend Platz seinem Hobby dem Angeln nachzugehen. Neben Brasse und Barben, welche gerne an der Küste gefangen werden, gibt es natürlich auch adrenalin geladene Hochseeangelabenteuer.
Alles in allem kann man eine Angelreise nach Italien in vollen Zügen und rundherum genießen.

Gut zu wissen!

Land

Italien
Ein beliebtes Ausflugsziel für Angler

Visabestimmungen

Ein Visum ist für EU-Bürger nicht erforderlich.

Gesprochene Sprachen

Italienisch, Englisch, Deutsch, Slowenisch, Französisch

Währung

Euro

Fläche

301.338 km²

Angeln in Italien

Italien bietet zahlreiche Flüsse und Seen sowie eine Küste, welche rund 7.300 Kilometer lang ist. Allein diese Tatsache spricht dafür, dass in Italien Angeln absolut beliebt ist, ganz egal ob jung oder alt. Und mal ehrlich, kein Fisch schmeckt dabei besser, als der, den man selbst geangelt hat. Zwischenzeitlich ist das Angeln in Italien zu einer der schönsten Nebensachen der Welt geworden. Von Einzelpersonen an den Küsten bis hin zu Gruppen welche gemeinsam zu den Gewässern fahren um hier zusammen mit Gleichgesinnten den Urlaub zu verbringen.
Bei all den einzigartigen Natur- und Wasserlandschaften vergisst man fast, dass auch in Italien das Angeln gesetzlich geregelt ist. Ein Angelschein ist – genau wie in Deutschland – Pflicht. Die Strafen in Italien für das Angeln ohne Berechtigung sind mitunter höher als in Deutschland und die Behörden führen gerne bei Touristen Kontrollen durch. Allerdings muss man für den Erhalt des Angelscheins keine zusätzliche Prüfung ablegen. Es reichen die Ausweisdokumente, der Fischereischein und die Gebühren welche hier zu entrichten sind.

Unsere Angelreisen nach Italien

No tours match your criteria

23spots Fishing